Woran erkennt man einen guten Babyschlafsack?

Ein guter Babyschlafsack sollte Teil der Grundausstattung für den neuen Erdenbürger sein. Gerade zu Beginn braucht ein Baby viel Schlaf. Ein passender Babyschlafsack verfügt über ausreichend Bewegungsfreiraum. Gleichzeitig verhindert es die Gefahr von Ersticken.

baby im schlafsack

*) richtige Größe

Dazu nimmt man die Körpergröße des Kindes ab der Schulter abwärts und gibt 10 cm dazu. Damit ist für ausreichend Bewegungsfreiheit gesorgt. Kopf- und Armausschnitte sollten nicht zu überdimensioniert ausfallen. Babys wachsen in der ersten Zeit schnell!

Wichtig ist, dass das Kind nicht hinein rutschen kann. Passt ein Finger zwischen Halsausschnitt und Nacken, dann ist die Wahl gut.

 

*) Temperatur

Optimale Schlaftemperatur liegt bei knapp 17 Grad. Ein guter Schlafsack hält das Baby warm, ohne es zu stark zum Schwitzen zu bringen. Mitwachsende Ganzjahresschlafsäcke helfen Geld zu sparen. Zusätzliches Innenfutter für die kalte Jahreszeit kostet wenig, bringt aber Komfort. Ist die Haut im Nacken zu heiß oder zu feucht, dann ist dem Kind zu warm. Entsprechend kann das Innenfutter aus dem Schlafsack genommen werden.

 

*) Reißverschluss und Knöpfe

Ein seitlich angebrachter Reißverschluss ist praktisch, um das Kind zum Wickeln herauszunehmen. Mittig angeordnete Reißverschlüsse benötigen einen Kinnschutz um die Kinderhaut zu schützen. Überdies sollte er unten abschließen. So lassen sich potentielle Verletzungen vermeiden.

Wo Reißverschlüsse praktisch sind, trifft dies auf Knöpfe nur bedingt zu. Besser ist es, Schlafsäcke ohne Knöpfe zu wählen.

 

*) Material

Wenn das Baby schwitzt, sollte das Material atmungsaktiv genug sein, um die Körpertemperatur ausreichend zu regulieren. Synthetische Materialien sind dafür ungeeignet. Naturmaterialien wie Seide, Bau- oder Schurwolle eignen sich gut, zumal sie sich leicht in der Waschmaschine waschen lassen.

 

*) Pucksäcke

Fällt es einem Baby schwer einzuschlafen, dann helfen häufig Pucksäcke. Es erinnert das Kind an die Enge im Mutterleib. Sind sie in der Lage sich selbsttätig zu drehen, dann ist Zeit für den normalen Babyschlafsack.

 

*) allgemein

Der Babyschlafsack Test lässt sich leicht selbst ausführen. Dazu reicht es vor dem Kauf das Material in Ruhe zu befühlen und zu überlegen, in welchem man sich selber wohl fühlen würde.